wusstet ihr eigentlich, dass

************************************************************************************

jede zweite Neuanstellung in Bremen befristet ist. Überdurchschnittlich betroffen davon sind Frauen, unter 25 Jährige und Ausländer.

Bremen, 20.07.2019

************************************************************************************

die letzten ca. 700 Leiharbeiter bei Daimler hier in Bremen gehen müssen und die ca. 170 befristiten Daimlerarbeiter*innen auch um ihren Job füchten müssen.

Bremen, 29.04.2019

************************************************************************************

in den letzten zehn Jahren,  die Löhne der Paketzusteller hierzulande im zweistelligen Prozentbereich gesunken sind, trotz der Zunahme der Paketmengen. Zwischen 2007 und 2017 ist das mittlere Bruttomonatsentgelt in der Branche um ca. 13 Prozent gesunken.

Bremen, 10.04.2019

************************************************************************************

wir demnächst wieder vor den Betrieben und in den Stadtteilen unterwegs sind. Hier die Flugblätter dazu. Flyer 1, Flyer2

************************************************************************************

Dieter Zetsche, im Mai,  seinen Posten als Vorsitzender im Daimler Vorstand räumt und dann ein Ruhegehalt von mindestens 1,05 Millionen Euro in Jahr bekommt.

************************************************************************************

schlechte Arbeitsbedingungen, Löhne und raffgierige Franchisenehmer euch den Bürger versauen.

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/massnahmenplan-mcdonalds-bremen-100.html

Bremen, 23.01.2019

************************************************************************************

in New York seit dem 1. Januar, Fast Food Ketten wie Mc Donalds, Burger King usw. ihren Arbeiter*innen einen Mindestlohn von 15 $ pro Stunde zahlen müssen. Zum Hintergrund, 2012 haben hunderte Arbeiter*innen der benannten Unternehmen in New York ihre Arbeit niedergelegt und forderten einen Mindestlohn von 15 $ pro Stunde. Dabei wurden die Kollegen*innen belächelt, denn der Mindestlohn lag bei 7,25 $. Es entstand die Bewegung “Fight for 15$” die jetzt ihr Ziel erreichte.

Bremen, 20.01.2019

************************************************************************************

Schnellecke seinen Standort in Bremerhaven zum Jahresende schließt und damit 220 Arbeiter*innen ihren Arbeitsplatz verlieren. Der Grund dafür ist, das der Hauptkunde VW die Dienstleistung ab 2019, die alle fünf Jahre von VW neu ausgeschrieben werden, an einem anderen Logistikunternehmen vergeben hat. Ab 2019 werden dann die VW Teile nicht mehr in Bremerhaven verpackt und verschifft, sondern in Wilhelmshaven.

Bremen, 19.01.2019

************************************************************************************

immer mehr Bremer*innen über eigene Kündigung nachdenken. So empfinden ca. jeder bzw., jede zweite zunehmenden Stress und Arbeitsdruck.

Bremen, 05.01.2019

************************************************************************************

im Land Bremen ca. 37000 Menschen im Logistik Sektor arbeiten. Fast 20000 davon in der Lagerwirtschaft, häufig ist die Arbeitsbelastung in diesem Bereich sehr hoch und die Bezahlung schlecht. Außerdem arbeiten in dem Bereich mehr als 4700 Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter.

Bremen, 03.01.2019

************************************************************************************

im Werk des Autoteilezulieferers Bosch, in Bremen Huchting, bis 2020 knapp 320 Arbeitsplätze abgebaut werden, obwohl es an Arbeit nicht fehlt.

Bremen, 02.01.2019

************************************************************************************

in Bremen, 2015, rund 40000 vollzeit Arbeitende Menschen im Niedriglohnsektor beschäftigt waren. Das ist knapp jeder/e Fünfte. Am schlimmsten davon betroffen sind die Menschen in der Gastronomie und der Leiharbeit.

Bremen, 31.12.2018
Dieser Beitrag wurde unter Dienstleistung, Leiharbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.